Portrait

Erfahrung und Leidenschaft

Die Erfahrung, die Leidenschaft und die Philosophie eines Menschen können verwurzelte Vorurteile durchbrechen. So hat Mattia Vezzola das sensorische Profil der feinen, charaktervollen Weine vom Gardasee neu interpretiert, insbesondere den Rosè vom Valtenesi, ein edler Wein, repräsentativ für den Gardasee und dem Zeitgeist entsprechend.
Vergleichsprüfungen und die Erforschung haben gemeinsam mit der jahrelangen Erfahrung neue Maßstäbe und Anerkennung gebracht in Hinblick auf die weltweite Önologie.

1973 – Produktion des ersten Schaumweins metodo classico (Flaschengärsekt) am Gardasee
1984 – Neuinterpretation der Traube Groppello. Er verlieh der Traube die verdiente Würde und Noblesse, die sich im Wein «Maim» widerspiegelt.
1994 – Eine Erinnerung verbunden mit großer Dankbarkeit an das Gebiet und im Besonderen an Pompeo Gherardo Molmeti, dem Urheber des ersten «Chiaretto» im Jahre 1896. Ich kreierte einen Wein – der, außer dem Namen des großen Senatore, die Tradition und den wertvollen Boden des Garda-Gebiets in sich vereint.
2004 – Mattia Vezzola erhält von der AIS – der Italienischen Sommeliersunion – die Auszeichnung „Bester Önologe des Jahres“.
2008 – Erneute Auszeichnung «Bester Önologe des Jahres», dieses Mal vom italienischen Weinführer Gambero Rosso.
2014 – Die Italienische Sommeliersunion wählt Mattia Vezzola zum «Besten Önologe des Jahres» im Jahre 2015
2015 – Während der Prowein 2015 wählte die Deutsche Sommeliersunion Mattia Vezzola erneut zum Besten Önologen in Deutschland.
2015 – Die drei Weinbrüderschaften von Garda ehrten Mattia Vezzola als einen der maßgebenden Söhne des Valtènesi mit dem Preis «Palladio Gardesano».
2016 – Der Führer VITAE widmete ihm eine außergewöhnlichen Erwähnung, verbunden mit dieser Begründung:
Weine die einen Wendepunkt der Produktion eines Ursprungsgebiets bewirkt und geprägt haben, die Modelle sind in Hinblick auf den unangefochtenen Wert des betreffenden Gebiets, sie haben das Vergessen durchbrochen und die Aufmerksamkeit auf dem Bereich der vergessenen Reben wieder erweckt.